ONLINE BUCHEN

Bestpreisgarantie und mehr Leistung für Ihr Geld

Es war einmal...

Restaurant Wasserburger 1910
Busverbindung zwischen den Wasserburger-Lokalen

Um 1900 kaufen Anton und Maria Wasserburger, die bereits seit 1878 eine Gastwirtschaft in Neustift am Walde betrieben hatten, die Grundstücke Neustift am Walde Nr. 97 und 99 (als Gastgarten mit Veranda und Felsenkeller) sowie Nr. 88, wo sich die Küche befand. Der "Wasserburger" wird durch sein den ganzen Sommer hindurch im Keller eisgekühltes Bier bekannt.

Am 1.5.1928 erwerben Anton und Johanna Schild die Grundstücke. Nicht zuletzt Dank der Kochkunst von Frau Schild wird die Gaststätte bald für seine exzellente Wiener Küche gerühmt.

1947 wird die Veranda ausgebaut und darüber ein großer Veranstaltungssaal errichtet, in dem Ausstellungen, Bälle und auch der Tanz zum Neustifter Kirtag stattfinden.

1952 übernehmen Tochter Hertha Schild und ihr Mann Leopold Spitzka den Betrieb und bauen ihn in der Folge zur Pension Schild aus.

1960 folgt der große Zubau zum "Hotel Schild", in dem Stars wie
Maria Callas, Giuseppe Di Stefano, Willy Forst, Dietmar Schönherr, Uschi Glas, Vico Torriani
und später unter anderem auch Johanna Matz, Karl Merkatz und Reinhard Bilgeri
gerne logierten.

(Bilder und Texte wurden von dem Verein zur Pflege der Denkmäler und der lokalen Kultur in Neustift am Walde und Salmannsdorf "DENK*MAL" freundlich zur Verfügung gestellt)

AKMOS GmbH, Neustift am Walde 97-99, 1190 Wien, Tel.: +43 1 4404044-0, office@hotel-schild.at